Erntefrisch tiefgefroren – Die Vorteile von Tiefkühlkost

Tiefkühlkost: Erntefrisch tiefgefroren und zubereitet

Wer stets frisch und mit hochwertigen Zutaten kochen möchte, der dürfte die Vorteile von Tiefkühlkost längst erkannt haben. Bei iglo landet das Gemüse erntefrisch in der Tiefkühltruhe – so können Sie Ihre Lieblingssorten als TK-Produkt das ganze Jahr über genießen.

Was genau ist Tiefkühlkost?

Als Tiefkühlkost bezeichnet man Lebensmittel, die durch Gefrieren haltbar gemacht wurden. Das Tiefkühlen ist ein rein natürlicher Vorgang und bedarf keinerlei Konservierungsstoffe. Durch das Einfrieren verlängert sich die Haltbarkeit der Lebensmittel; die Inhaltsstoffe bleiben dabei jedoch weitestgehend erhalten. Dazu zählen neben Vitaminen auch wertvolle Fette, Kohlenhydrate, Proteine und Mineralstoffe. Das ist ein echter Vorteil gegenüber nicht eingefrorenem Gemüse, das während der Lagerung rasch an Vitaminen einbüßt. Tiefkühlkost ermöglicht demnach eine ausgewogene und mindestens genauso nährstoffreiche Ernährung wie Lebensmittel aus der Frischeabteilung. Zu typischen TK-Lebensmitteln gehören Früchte, Gemüse, Fisch oder Geflügel.

Wir von iglo setzen bei unserem TK-Essen auf ein schonendes Schockfrostverfahren. Dabei wird das TK-Gemüse sofort nach der Ernte gewaschen, blanchiert und schockgefroren. So kommt das Gemüse bereits gereinigt bei Ihnen an und die Nährstoffe bleiben weitestgehend erhalten. iglo Gemüse wird ganz in der Nähe des Anbauortes weiterverarbeitet und tiefgefroren. Innerhalb von Stunden wird das Gemüse vom Feld tiefgefroren, bis es als Tiefkühlkost in der fertigen Verpackung landet. Und ganz nebenbei trägt iglo mit den kurzen Transportwegen während der Produktion dazu bei, die Umwelt zu schonen. Denn kürzere Wege bedeuten kürzere Fahrten und damit weniger Kohlenstoffdioxidausstoß.

Auch der TK-Fisch von iglo landet fangfrisch auf Ihrem Teller. Dabei kommen keine Farb- oder Konservierungsstoffe in den Fisch. Tiefgefroren gelangt der Fisch nach dem Fang in die Fabrik, wo die Tiefkühlkost für den Verkauf vorbereitet wird. Die fangfrischen Filetblöcke des Pazifischen Polar-Dorsches bestehen zum Beispiel aus zu 100 Prozent verantwortungsvoll gefischtem Filets, sind zu 100 Prozent blitzgefroren sowie reich an wertvollen Inhaltsstoffen wie Vitamin B12, Jod und Omega-3-Fettsäuren.

Welche Vorteile bietet Tiefkühl-Essen?

Immer wieder hört man, dass Tiefkühlkost nicht nahr- und schmackhaft sei – doch das ist schlichtweg falsch. Denn die Vorteile von Tiefkühlkost liegen auf der Hand. Tiefgefrorene Lebensmittel sind nachweislich mindestens genauso nährstoffreich wie die frischen Produkte aus dem Obst- und Gemüseregal. Das Einfrieren verändert den Anteil an Kohlenhydraten, Fetten und Proteinen nicht; zudem bleiben Vitamine in TK-Lebensmitteln deutlich länger erhalten als in frischen Produkten, die eine Weile gelagert werden.

Des Weiteren sind bestimmte Gemüse- und Obstsorten als Tiefkühlkost auch dann erhältlich, wenn sie gar keine Saison haben. Gerade im Winter bekommt man nicht alle Lebensmittel frisch. Die iglo TK-Produkte hingegen bieten Ihnen zu jeder Jahreszeit die gewohnte Qualität. Sie brauchen sich also in Ihren Kochgewohnheiten in keiner Weise einschränken.

Zudem lässt sich Tiefkühl-Gemüse und -Fisch wunderbar portionieren. Gerade in Single-Haushalten ist es manchmal gar nicht so einfach, die passenden Packungsgrößen zu finden. Mit iglo Tiefkühlkost gehört dieses Problem der Vergangenheit an. Legen Sie den Rest Gemüse, Obst oder Fischstäbchen(Link zu Text „Fischstäbchen (Geschichte & Herstellung)“) einfach wieder in das Gefrierfach, bis Sie das nächste Mal Appetit darauf bekommen.

Ein kurzer Exkurs zur Geschichte der Tiefkühlkost

Der US-amerikanische Biologe Clarence Birdseye entwickelte in den 1920er-Jahren das grundlegende Konzept für das industrielle Schockfrosten und damit für die Tiefkühlkost. Das Prinzip seiner Schockgefrieranlage schaute sich Birdseye von den Inuit ab, die schon seit jeher die eisigen Winde in ihrem Heimatland zur Konservierung von Fischvorräten zu nutzen wussten. Den Biologen begeisterte die Idee, Lebensmittel schonend und ohne Geschmackseinbußen zu konservieren. Mit nur wenigen Mitteln erfand er das Tiefgefrierverfahren und damit die Tiefkühlkost – nicht ohne Grund nennt sich iglo im Vereinigten Königreich und in Irland Birds Eye.

Nur wenige Jahre später kamen die ersten tiefgekühlten Produkte in die Supermärkte der USA, kurz darauf auch nach Europa. Bis heute wird das Sortiment an Tiefkühlkost in den Supermärkten stetig erweitert. Schon Birdseye empfahl eine optimale Lagertemperatur von exakt minus 18 Grad Celsius – diese Angabe gilt auch heute noch als Richtwert. Obst, Gemüse und Fisch, die nach der Erfindung der Tiefkühlkost noch übergangsweise in den Kühltruhen für Eiscreme zum Verkauf angeboten wurden, werden heute in modernen, separaten Kühltruhen nach Birdseyes Konzept gelagert. Übrigens: Seit 1984 ist der 6. März der „Tag der Tiefkühlkost“, da an diesem Tag im Jahr 1930 zum ersten Mal schockgefrorene Lebensmittel verkauft wurden.

Was macht TK-Lebensmittel so besonders?

Schock- oder Blitzeinfrieren schont die Lebensmittel und ist gleichzeitig eine rein natürliche Konservierungsmethode. Die Tiefkühlprodukte von iglo enthalten keine Geschmacksverstärker und keine künstlichen Aroma- oder Farbstoffe. Viele Produkte gibt es außerdem frei von Laktose, Gluten und auch vegan.

Alle Produkte bestehen ausschließlich aus ausgewählten Zutaten, um Frische und hervorragenden Geschmack zu garantieren. Wo es möglich ist, setzt iglo auf regionale Produkte. Regelmäßige Kontrollen innerhalb der Produktionsketten gewährleisten eine erstklassige und beständig hohe Qualität der Tiefkühlkost.

Tiefkühl-Fisch: iglo legt besonderen Wert darauf, dass alle mit iglo kooperierenden Fischereien den strengen MSC-Standards (Marine Stewardship Council) genügen. iglo Fisch und Meeresfrüchte stammen aus verantwortungsvollen und nachhaltigen Quellen, die Sie mit einem Tracking-Code auf der Fischverpackung zurückverfolgen können.
Tiefkühl-Gemüse: iglo Gemüse wird vor allem aus regionaler Landwirtschaft im Marchfeld, Niederösterreich, bezogen. Auch die Landwirte, die mit uns zusammenarbeiten, bauen die unterschiedlichen Gemüsesorten verantwortungsbewusst und nachhaltig an.

iglo möchte seinen Kunden nicht nur qualitativ hochwertige Produkte anbieten, sondern auch dazu beitragen, dass künftig weiterhin ausreichend Ressourcen für Produkte wie das TK-Gemüse zur Verfügung stehen. Unser Nachhaltigkeitsprogramm soll dieses Vorhaben unterstützen. Zu iglos Zielen gehört es, gemeinsam mit den Kunden die Lebensmittelverschwendung zu reduzieren. Mit schmackhafter Tiefkühlkost versucht iglo, seine Kunden dazu anzuregen, nachhaltig einzukaufen.

Sich ausgewogen ernähren – mit Tiefkühlkost

Wir von iglo wissen, wie wichtig eine ausgewogene Ernährung ist. Die Produktpalette besteht deshalb aus nahrhaften Lebensmitteln für eine abwechslungsreiche Küche. Das österreichische Bundesministerium für Gesundheit empfiehlt gemäß der Ernährungspyramide, unter anderem täglich Gemüse, Obst und Hülsenfrüchte zu sich zu nehmen. Fisch sollte wöchentlich auf dem Speiseplan stehen.

Zu diesen Empfehlungen passen iglo Produkte wie zum Beispiel Cremespinat oder Junge Fisolen, Geflügel oder Fisch – unter anderem die beliebten Fischstäbchen und viele weitere Fischspezialitäten. Produktvariationen, bei denen mehrere Zutaten bereits zu einem köstlichen Gericht kombiniert und eingefroren wurden, gehören ebenso zum Sortiment. Muss es einmal besonders schnell gehen, sind unsere Mikrowellengerichte ein ganz besonderes Schmankerl. iglo entwickelt seine Produkte stetig weiter, um den wachsenden Anforderungen seiner Kunden stets gerecht zu werden.