Seite teilen
Teile das Rezept

In Honig gebratene Entenbrust

Iglo Entenbrust Rezept
Kochzeit
'
Personenanzahl
2
Schwierigkeitsgrad
'
Kochzeit
2
Personenanzahl
Schwierigkeitsgrad

Zutaten

Zubereitung

  1. Rotkraut auftauen und gut ausdrücken. Backrohr auf 195 °C (Heißluft) vorheizen. Entenbrustfilets salzen, pfeffern und auf der Hautseite in einer Pfanne anbraten (ohne Zugabe von Öl, da die Ente genug Eigenfett hat). Ins Rohr geben.
  2. Erdäpfel schälen und mit einem Röstieisen in Streifen reißen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Rotkraut vermischen.
  3. In einer Teflonpfanne Öl heiß werden lassen und das Rotkraut-Erdäpfelgemisch einfüllen. Mit der Pfanne zur Ente ins Rohr geben, nach 10 Minuten wenden und auf der anderen Seite knusprig braten.
  4. Die Ente wenden, wenn die Haut knusprig und goldgelb ist. Mit Honig bestreichen, aus dem Rohr nehmen und in der Pfanne für 10 Minuten rasten lassen.
  5. Für die Sauce Rotwein und Wasser in einem Topf aufkochen, die gehackte und entkernte Chili dazugeben und mit den Preiselbeeren vermengen; eventuell etwas salzen. Die Rösti in Kuchenstücke schneiden und mit der aufgeschnittenen Entenbrust und der Sauce servieren.
Tipp

Wussten Sie, ...dass gekochtes Rotkraut sogar mehr Vitamin C als rohes enthält? Im Rohzustand ist das Abwehrkräfte stärkende Vitamin C gewissermaßen im Ruhezustand. Erst durch Kochen entsteht aus der gebundenen Vorstufe Ascorbigen das eigentliche Vitamin C (Ascorbinsäure).

Seite teilen
Teile das Rezept