Seite teilen
Teile das Rezept

Spinat-Salami-Schnecken mit Raclette-Käse

Zubereitungszeit
'
Personenanzahl
4
Schwierigkeitsgrad
'
Zubereitungszeit
4
Personenanzahl
Schwierigkeitsgrad

Zutaten

  • 200 gramm Cremespinat 450g
    Iglo Cremespinat 450g
  • Salz & Pfeffer
  • Geriebene Muskatnuss
  • 1 Packung(en) (400 g) Pizzateig (Hefeteig mit Olivenöl; backfertig auf Backpapier rechteckig ausgerollt; 37 x 25 cm; Kühlregal)
  • 1 Stk Ei(er)
  • 2 EL Milch
  • 70 gramm feine Salami in dünnen Scheiben
  • 120 gramm Raclette-Käse ohne Rinde in Scheiben
  • 80 gramm Mandelstifte
  • Backpapier

Zubereitung

  1. Spinat unaufgetaut in einen Topf geben und zugedeckt bei mittlerer Hitze aufkochen. Offen 6–8 Minuten köcheln lassen, bis die Flüssigkeit fast vollständig verdampft ist, dabei mehrmals umrühren. Vom Herd nehmen, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und abkühlen lassen.
  2. Pizzateig entrollen, mit dem Backpapier auf eine Arbeitsfläche legen. Spinat darauf verteilen, dabei rundherum ca. 1 cm frei lassen. Ei mit Milch verquirlen und den frei gelassenen Rand damit bestreichen. Spinat mit Salami und Käse belegen und Teig von einer Längsseite her aufrollen. Mit Rest Ei einstreichen und in ca. 18 Scheiben (à ca. 2 cm dick) schneiden.
  3. Spinat-Schnecken auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, mit Mandeln bestreuen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 225 °C/ Umluft: 200 °C/ Gas: s. Hersteller) 12–15 Minuten backen.
Seite teilen
Teile das Rezept