Lebensmittel-Unverträglichkeiten

Lebensmittelunverträglichkeiten & Allergien

Allergene sind keine bösen Schadstoffe und auch keine künstlichen Zusätze. Aber mancher Körper kann sich einfach nicht mit ihnen anfreunden. Diese 14 Allergene verursachen am häufigsten Unwohlsein und werden daher auf allen Iglo Produkten ausgewiesen:

  • Glutenhaltiges Getreide,
  • Eier,
  • Milch,
  • Krebstiere,
  • Fische,
  • Schalenfrüchte (Nüsse),
  • Erdnüsse,
  • Soja,
  • Sellerie,
  • Senf,
  • Sesamsamen,
  • Weichtiere, 
  • Schwefeldioxide und Sulfite,
  • Lupine

 

Unverträglichkeiten treten nicht immer beim Konsum kleinster Mengen auf. Hier steigt die Intensität der Symptome häufig mit der Menge der zugeführten Lebensmittel. Die bekannteste Unverträglichkeit ist die Laktose-Unverträglichkeit und kommt bei etwa 10-15% der Österreicher vor. Laktose ist der natürliche Zuckeranteil in der Milch. Laktose kommt in Milchprodukten wie auch in verarbeiteten Speisen und Getränken in mehr oder weniger großer Menge vor. Unter den Milchprodukten sind nur gut gereifter Hartkäse und Butter nahezu laktosefrei. Nicht alle Menschen vertragen Milchzucker. Bei manchen lässt die Funktion jenes Enzyms nach, welches für die Spaltung und damit für die Verdauung der Laktose im Darm verantwortlich ist. Dann wird es notwendig, dem Milchzucker im Essalltag auszuweichen.

Downloads

Download der Iglo Allergenliste, März 2017

Die aktuelle Zusammensetzung des jeweiligen Iglo Produktes ist auf unseren Verpackungen ersichtlich!