Woher kommt der Spinat?

Unseren Iglo Spinat gibt es in vielen abwechslungsreichen Varianten für eine besondere Vielfalt auf dem Teller. Mit unseren Spinatrezepten sind der Kreativität beim Kochen keine Grenzen gesetzt. Und das alles in nur wenigen Minuten -  also einfach nach Herzenslust kochen & kombinieren!

Und das Beste an unserem Spinat -  er kommt direkt aus dem Marchfeld!

Gleich hier Spinatrezepte entdecken und inspirieren lassen.

Mitten im Grünen! Iglo Spinat aus dem Marchfeld!

Das richtige Klima für besonders wertvolle Lebensmittel!

Das Marchfeld liegt östlich der Hauptstadt Wien ganz im Osten unseres Landes. Aufgrund der guten Schwarzerdeböden und des ganz besonderen pannonischen Klimas eignet sich das Marchfeld auch ganz hervorragend zum Anbau von Iglo Spinat.
Das Klima der Region zeichnet sich vor allem durch mäßig kalte Winter und heiße Sommer aus. Die vielen Sonnenstunden – rund 1900 pro Jahr – liefern große Mengen an Energie, um Nährstoffe in Form von Mineralstoffen in den Pflanzen einzulagern.
So können diese auch Vitamine und viele andere bioaktive Substanzen bilden. Die Frische, die Qualität und natürlich auch die nachhaltige Bewirtschaftung machen das Marchfeld unverzichtbar für Iglo Spinat.

Ab ins Grüne! So kommt der Iglo Spinat vom Feld in die Packung!

Natürlich wusste das auch unsere Oma schon ganz genau: Jedes Gemüse hat seine Saison - und es schmeckt zur optimalen Jahreszeit geerntet erst so richtig gut. Und auch der Iglo Spinat hat natürlich seine optimale Erntezeit im Iglo-Saisonkalender: Spinat ist ein klassisches Blattgemüse und wird im Marchfeld zweimal pro Jahr geerntet - im Frühling und im Spätherbst.

Der richtige Zeitpunkt zum Ernten! 

Der optimale Erntetermin für den Iglo Spinat wird mit einem optimierten Temperatursummenmodell berechnet und nur freigegeben, wenn zeitlich Kapazitäten zur raschen weiteren Verarbeitung zur Verfügung stehen. Dadurch können wir garantieren, dass unser frisch geernteter Iglo Spinat ohne Umwege direkt vom Feld schonend transportiert wird und so Wartezeiten auf ein Minimum reduziert werden.

Weil Geschwindigkeit zählt! 

Mit dem Schnellfrost-Verfahren findet der Iglo Spinat den direkten Weg vom Feld in die Packung. Wenn der Spinat den Höhepunkt seines Geschmackes erreicht hat, sorgen wir dafür, dass in der Regel nur einige Stunden von der frischen Ernte bis zum vitaminerhaltenden Tiefgefrieren vergehen.

Gründlich kontrolliert! 

Sobald der Spinat im Werk angekommen ist, wird er hinsichtlich Qualität erneut auf Herz und Nieren überprüft. Nur der beste Spinat darf zu Iglo Spinat weiterverarbeitet werden. Das bedeutet eine physikalische Kontrolle auf Basis unserer Spezifikationen wie z.B. dem Stielanteil am gesamten Spinatblatt oder dem Anteil brauner Blätter. Aber auch die Inhaltsstoffe werden natürlich genau unter die Lupe genommen z.B. anhand der Trockenmasse, Nitrat- & Nitritwert und vieler weiterer Faktoren.

Sauber! Waschen, blanchieren und abkühlen des Iglo Spinats.

Nach der groben Reinigung wird unser Spinat mit Wasser sorgfältig gereinigt, gewaschen und von jeglichem Schmutz befreit. Anschließend wird er schonend blanchiert, also kurzzeitig erhitzt und dann rasch abgekühlt. Durch den raschen Abkühlprozess bleibt seine natürliche Farbe erhalten und der Vitaminabbau wird gestoppt.

Das Schock-Gefrieren erfolgt bei Temperaturen von minus 30°C. Dabei wird dem Iglo Spinat sehr rasch die Wärme entzogen, so werden die Zellwände nicht geschädigt und Nährstoffe, Vitamine und Geschmack bestmöglich erhalten.

 


Coole Fakten:

Iglo Spinat wird bei -30°C schockgefrostet, um Vitamin- und Aroma - Abbau zu minimieren und die wichtigen Nährstoffe für Ihre Gesundheit zu  erhalten!
                                                                 

Endkontrolle, damit nur optimale Qualität bei Ihnen zuhause auf den Tisch kommt! 

Nachdem der Spinat abgefüllt ist, wird jede Packung gewogen und es werden weitere Stichproben genommen. Nur wenn alle Kriterien erfüllt sind, darf Iglo Spinat für den Verkauf freigegeben werden.

 


Coole Fakten:

Bei der Tiefkühlkette (dem lückenlose Transportweg von Tiefkühlprodukten)muss immer eine Mindesttemperatur von minus 18 °C herrschen.
                                                                 

Frozen or Fresh? Iglo Spinat tiefgefroren versus frischem Spinat.

Was bleibt länger reich an Vitaminen?

Ergebnisse von Studien belegen, dass tiefgefrorener Iglo Spinat vitaminreicher und reicher an Mineralstoffen ist als frischer Spinat, der einige Zeit vom Feld bis in den Supermarkt unterwegs war.
Der Grund hierfür ist ganz einfach: Bei der Lagerung in der Gemüseabteilung wie auch zuhause verliert Spinat Stunde für Stunde und Tag für Tag wichtige Vitamine. Spinat besitzt so etwa drei Tage nach der Ernte nur noch die Hälfte seines ursprünglichen Gehalts an Vitamin C. Beispiel: Der durchschnittliche Vitamin C Verlust pro Tag bei einer Temperatur von 20°C liegt bei Spinat bei rund 14%!

 


Ein heißer Tipp:

Damit Vitamine, die aus der Kälte kommen, beim Kochen nicht verschwinden, sollte Spinat schonend zubereitet werden.
Motto: so wenig Wasser und so kurz wie möglich. Wenn man Tiefkühlgemüse nicht zerkocht, hat man einen großen Anteil an Vitaminen und sekundären Pflanzenstoffen für den Genuss bewahrt.