Die Geschichte des Käpt'n Iglo

Ahoi Käpt´n Iglo! Seit mehr als 40 Jahren geht er auf große Fahrt, um mit kleinen und großen Genießern tolle Abenteuer zu bestehen. Seine Reise begann 1985 mit den beliebten Fischstäbchen und im Laufe der Zeit kamen immer neue Schätze hinzu. Seiner Mission „Glückliche Kinder, leer gegessene Teller!“ ist er bis heute treu geblieben. Qualität ist für Käpt´n Iglo besonders wichtig, sei es dass der Fisch nachhaltig gefangen wird oder dass die Iglo Fischstäbchen völlig ohne künstliche Zusatzstoffe auskommen.

 

 

Käpt'n Iglo Geschichte

Die Entstehung

Im Jahr 1966 wurde Käpt´n Iglo erfunden, damals von einer deutschen Werbeagentur, damals hieß er noch Captain Birds Eye. Aber so richtig geboren wurde er erst 20 Jahre später-1985, und wurde Teil der österreichischen Iglo-Werbekampagnen. Zu Beginn war der Käpt´n Iglo als Zeichentrickfigur in Comics-Spots zu sehen, erst später wurde er auch zu einem realen Schauspieler.

Die Idee

Nur wie kam Iglo auf die Idee von Käpt’n Iglo? Wie wir wissen und wie es wahrscheinlich fast jedem in seiner Kindheit gegangen ist, sind Kinder nicht unbedingt Liebhaber von Gemüse und Fisch. Vor allem Spinat und Fische sind Lebensmittel, die Kinder kaum anrühren möchten (News, 2015). Mit Hilfe der Käpt’n Iglo Kampagne sollte das nun geändert werden.
Schließlich ist es gerade in jungen Jahren wichtig sich ausgewogen zu ernähren, um bis ins hohe Alter gesund und aktiv zu bleiben. Für eine täglich gesunde Alltagskost gehören nun Getreideprodukte und Erdäpfel, reichlich Obst und Gemüse, Milchprodukte und schlussendlich auch Fischprodukte. Um die gesunde Ernährung der Kinder zu fördern, begann der bekannte Käpt’n Iglo für Fischstäbchen zu werben, die sich direkt an die junge Zielgruppe richtete. Mittlerweile kennen 88% aller Österreicher unsern Käpt´n Iglo.

 

Käpt'n Iglo Spots