Iglo und das ÖSV Skiteam - Behindertensport ein Team!

Iglo und der ÖSV sind seit Jahren eng miteinander verbunden. Die von der Wintersaison 2001/02 bis 2010/11 erfolgte Zusammenarbeit mit der Österreichischen Herren Nationalmannschaft Ski Alpin bestimmte über ein Jahrzehnt der Werbeauftritt von Iglo- die TV-Spots sind vielfach preisgekrönt.
Iglo kooperiert aber weiter mit dem ÖSV im Bereich alpinen Behindertensport und dies sehr erfolgreich!

Verliere niemals deinen Fokus

Dieser Ausruf gilt nicht nur für den Monoski Athleten Roman Rabl. Alle Sportlerinnen und Sportler am CAMPUS SPORT TIROL INNSBRUCK – OLYMPIAZENTRUM (link) versuchen sich daran zu halten und werden dabei von einem Team kompetenter Mitarbeiter unterstützt. Für beste Saisonergebnisse!

Perfekte Vorbereitung auf die neue Saison

In der vergangenen Wintersaison 2015/2016 war das Europacupfinale der Behindertensportler von österreichischem Erfolg gekrönt. Martin Würz (Klasse stehend Herren) und Roman Rabl (Klasse sitzend Herren) durften sich dort über den Sieg in der EC-Gesamtwertung 2015/16 freuen. Aktuell bereitet sich das Team auf der steirischen Reiteralm auf die Saison 2016/2017 sowie auf die Weltmeiserschaft in Tarvis vor.

Iglo ist stolzer Partner

Felix Fröhner, Geschäftsführer Iglo Österreich:
“ Iglo ist mittlerweile seit mehr als einem Jahrzehnt Partner und Sponsor des Austria Skiteams Behindertensport. Wir sind sehr stolz auf diese Zusammenarbeit, die sowohl für die SportlerInnen als auch für die Iglo KollegInnen eine Herzensangelegenheit geworden ist und über ein kommerzielles Verhältnis weit hinaus geht. Es ist beeindruckend, mit welcher Begeisterung und welch bescheidenen finanziellen Mitteln diese Top Athleten über Jahre und Jahrzehnte hinweg Höchstleistungen erbringen. Wir alle können von diesen Spitzensportlern lernen! ”

Ski-Tipps von Roman Rabl

 
  • Mein Tipp nach einer langen Skifahr-Pause: Kanten schärfen lassen, Ski wachsen und ihr seid perfekt ausgerüstet.
    Zusatztipp: Um Rostbildung zu vermeiden, die Ski nach dem Gebrauch mit einem Baumwolllappen trocknen und mit Flüssigwachs einreiben.
  • Sei es bei einem Sprung oder einer Kurve, denkt immer dran: der Körper geht dort hin wo der Kopf hinschaut.
  • Beim Stockeinsatz ist Rhythmus das oberste Gebot. Ihr könnt diesen üben, indem ihr euch zum Beispiel akustische Signale zur Einleitung jedes Kurvenwechsels setzt: z.B. ein lauter „Hopp“ Ruf

Austria Skiteam Behindertensport
Das Austria Skiteam Behindertensport ist das erfolgreichste der Welt.
Bei der letzten WM 215 in Panorama konnte das Team insgesamt 12 Medaillen (3xGold, 7xSilber, 2xBronze) einfahren.
Roman Rabl
Perfekte Trainingstage in Obergurgl mit Techniktraining, wo bei sehr guten Pisten- und Wetterbedingungen ein perfektes Trainingslager absolviert werden konnte.
Das macht Spass auf´s Schifahren!