REGIONAL SCHMECKT BESSER

Wir von iglo wollen einen Beitrag zu einer nachhaltigen Zukunft leisten. Deshalb beziehen wir unser Gemüse, wo immer möglich, aus dem Marchfeld. Die im folgenden Artikel beschriebenen Nachhaltigkeitskriterien beziehen sich somit auf unser Gemüse, das wir im Marchfeld anbauen und dort direkt verarbeiten. Die „Kornkammer Österreichs“ bietet perfekte Böden, sonniges Klima und eine günstige Anbindung an die Betriebe, in denen die Ernte rasch und schonend blitzgefroren wird – für unvergleichliche Qualität und Geschmack.
REGIONAL SCHMECKT BESSER
Wir von iglo wollen einen Beitrag zu einer nachhaltigen Zukunft leisten. Deshalb beziehen wir unser Gemüse, wo immer möglich, aus dem Marchfeld. Die im folgenden Artikel beschriebenen Nachhaltigkeitskriterien beziehen sich somit auf unser Gemüse, das wir im Marchfeld anbauen und dort direkt verarbeiten. Die „Kornkammer Österreichs“ bietet perfekte Böden, sonniges Klima und eine günstige Anbindung an die Betriebe, in denen die Ernte rasch und schonend blitzgefroren wird – für unvergleichliche Qualität und Geschmack.

VIEL MEHR ALS GEMÜSE

Nachhaltiger Anbau beeinflusst nicht nur die Qualität des geernteten Marchfeldgemüse. Um unser Engagement für nachhaltige landwirtschaftliche Methoden zu messen, bewerten wir die ökonomischen, ökologischen und sozialen Aspekte der guten Gemüseanbau-Praxis im Marchfeld. Wir verwenden dazu bewusst einen unabhängigen internationalen Bewertungsstandard „Farm Sustainability Assessment (FSA)“, der von der Sustainable Agriculture Initiative SAI entwickelt wurde. Dieser Standard zeichnet sich in seiner Vergleichbarkeit aus, denn es werden alle Säulen der Nachhaltigkeit: ökonomische, ökologische und soziale Aspekte berücksichtigt.

FÜR DIE UMWELT
& KONSUMENTEN

Die folgende Grafik zeigt, dass die Anwendung eines messbaren und vergleichbaren FSA Standards zu unserem Verständnis der guten nachhaltigen Anbaupraxis dazugehört. Auf unseren Marchfeld-Gemüse-Packungen zeigen wir das durch die entsprechende Kennzeichnung des nachhaltigen Anbaus. Unser Augenmerk liegt darauf, dass wir dazu beitragen, gute landwirschaftliche Methoden und soziale Nachhaltigkeit zu fördern.

NACHHALTIG AUS PRINZIP

Der Bewertungs-Standard FSA beruht auf folgenden 10 Kategorien: Gute Landwirtschaftliche Praxis und Einfluss auf die ländliche Struktur, Saatgutwahl, Bodengesundheit, Nährstoffmanagement, Fruchtwechselwirtschaft, Abfallmanagement, Wasser, Biodiversität, Treibhausgas-Emissionen, Arbeitsbedingungen. Kein Gemüseanbaubetrieb ist gleich, darum stellt der Standard sicher, dass die betriebsspezifischen Maßnahmen achtsam ausgewählt werden und auch praktische Verbesserungspotentiale für die Zukunft identifiziert werden können.