iglo als Arbeitgeber

iglo als Arbeitgeber

Unsere Mitarbeiter stehen im Zentrum unseres Handelns.

Wir beschäftigen über 4.300 Mitarbeiter in 17 verschiedenen Ländern und wissen, dass ein Ziel von innen heraus entsteht. Wir denken, dass großartige Menschen etwas verändern können, und lassen diese bei der Mitarbeiterbefragung „Unsere Stimme“ zu Wort kommen

Deshalb ist es auch wichtig dass unsere Mitarbeiter unsere Werte verinnerlichen und tagtäglich leben. 

Es ist uns sehr wichtig, ihnen einen exzellenten Arbeitsplatz zu bieten.

Vielfalt und Einbindung

Wir haben das Glück, eine vielfältige Verbraucherbasis zu bedienen und diese wollen wir intern durch unsere Kollegen repräsentieren. Das ist ein Bereich, in dem wir uns besonders engagieren.

Wir ermutigen beispielsweise Frauen, sich um Führungspositionen zu bewerben und eröffnen Möglichkeiten für internationale Karriereschritte. Im Jahr 2017 begannen wir mit der Arbeit an unserer ersten unternehmensweiten Richtlinie für Vielfalt und Einbindung, die im Frühjahr 2018 im gesamten Unternehmen eingeführt wurde. Sie umfasst einen unternehmensweiten Rahmenplan, Training gegen unbewusste Voreingenommenheit, den Austausch von „Best Practices“, thematische Foren sowie Trainings- und Mentoring-Möglichkeiten. Wir haben bereits ein „Frauen-bei-Nomad-Netzwerk“ in unserer Zentrale eingerichtet und wollen dieses auch international ausweiten.

Training und Entwicklung

Uns ist die Investition in unsere Mitarbeiter wichtig, denn wir wissen, dass zufriedene Mitarbeiter nicht nur ihre Arbeitsleistung verbessern, sondern sich auch engagierter und motivierter fühlen.

Wir praktizieren das 70:20:10 Modell für Training und Entwicklung: 

Das Lernen und die Entwicklung finden zu 70% am Arbeitsplatz statt, zu 20% über soziale Netzwerke und Coaching und zu 10% durch formelle Weiterbildung.
Für alle Richtlinien und Praktiken der Personalabteilung, einschließlich interner Schulungen, betreiben wir eine Online-Plattform "Nomad & Me". 

Lernen und Entwicklung. Das Lernen und die Entwicklung finden zu 70% am Arbeitsplatz statt,

Weitere wichtige Lern- und Entwicklungsinitiativen umfassen unsere konzernweiten Führungs- und Managementprogramme.

Gesundheit & Sicherheit der Mitarbeiter

Wir achten sehr auf die Sicherheit unserer Mitarbeiter am Arbeitsplatz. Wir bemühen uns stets darum, besser zu werden. Aus diesem Grund arbeiten wir daran, unsere aktuelle Richtlinie für Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz zu aktualisieren. Ein Schritt in diese Richtung war die Einstellung unseres neuen Managers für konzernweite Gesundheit und Sicherheit. Wir wollen ein gemeinsames Sicherheitsmanagementsystem etablieren, um einen klaren Prozess für die Meldung und Eskalation von Vorfällen und Verletzungen zu definieren.

Gesundheit und Wohlbefinden am Arbeitsplatz

Unsere Marke will Familien helfen, sich jeden Tag ein bisschen gesünder zu ernähren – und wir glauben, dass sich dieses Konzept auch an unserem Arbeitsplatz wiederspiegeln sollte. Wir sehen Wohlbefinden als ganzheitliches Angebot, weshalb wir unser ureigenes Gesundheits- und Wellness-Programm „Our Well Way“ ins Leben gerufen haben.

Es soll unseren Kollegen dabei helfen, mit ihrem besten Selbst zur Arbeit zu kommen, indem wir sie dabei unterstützen, ihr körperliches, geistiges und finanzielles Wohlergehen zu verbessern. Wir sind überzeugt, damit sowohl die Gesundheit als auch die Produktivität und das Engagement am Arbeitsplatz verbessern zu können. Das Programm wird von unseren lokalen „Well Way Champions“ zusammen mit der Arbeitsgesundheit und der Personalabteilung vor Ort geführt. 

Arbeiten mit lokalen Gemeinden

Wir arbeiten aktiv daran, mit den größeren Gemeinden, in denen wir tätig sind, zusammenzuarbeiten und einen Mehrwert zu schaffen. Gleichzeitig arbeiten wir an unserer umfassenden Nachhaltigkeitsagenda.  Wir vermeiden Top-down- oder Universalinitiativen zugunsten eines Ansatzes, bei dem lokale Teams entscheiden, wie soziale Schwerpunkte in ihrer Region am besten unterstützt werden können.

Denn die Menschen vor Ort kennen sich am besten aus. Dies sind nur einige Beispiele dafür, wie wir lokale Gemeinden erreichen 

  • Lebensmittelverschwendung bekämpfen: Teams in Großbritannien, Schweden, Österreich und den Niederlanden arbeiten eng mit lokalen  Lebensmittelbanken oder Wohltätigkeitsorganisationen zusammen, um die Nahrungsmittelverschwendung zu reduzieren und Lebensmittel auf sichere Weise für weniger begünstigte Menschen verfügbar zu machen.   
  • Verantwortungsbewusste Gesellschaft: Das Team in den Niederlanden hat die Strategie „Verantwortungsbewusste Gesellschaft“ entwickelt, die sich schwerpunktmäßig der Aufklärung über Fettleibigkeitsprobleme widmet.
    Ihr Engagement reicht von gesunden Kochworkshops für Kinder in sozial benachteiligten Gebieten bis hin zur Unterstützung von gesponserten Läufen für Wohltätigkeitsorganisationen.