Vegetarische Feiertags-Gerichte für Weihnachten und Ostern

Vegetarische Feiertags-Gerichte für Weihnachten und Ostern

Feiertage – egal, welches Fest man feiert – mit vegetarischen und veganen Köstlichkeiten zu genießen ist ganz leicht. Dafür kann man neue Lieblingsrezepte entdecken oder Klassiker in einer veganen oder vegetarischen Version zubereiten.

Darum schmeckt uns vegetarisches und veganes Festtagsessen so gut

Ein ganzes Weihnachtsmenü vegetarisch kochen? Ein Osteressen mit veganen Zutaten?

Für alle, die das noch nie ausprobiert haben und die klassischen Fleisch- und Fischgerichte an den Feiertagen lieben, hört sich das eventuell nach Verzicht an. Doch das Gegenteil ist der Fall. Denn erstens gibt es unzählige besondere und köstliche vegetarische und vegane Gerichte, die zu den Festtagen passen. Und zweitens kann man mit Fleischalternativen wie Tofu, Seitan oder den Zutaten der Green Cuisine-Reihe von iglo viele klassische Festtagsgerichte ganz einfach in einer veganen oder vegetarischen Version zubereiten.

 

Wer möchte, kann natürlich mixen und bei einem Ostermenü vegetarische, vegane und fleischhaltige Gerichte anbieten. Partyessen, das vegetarisch oder vegan ist, hat dabei den Vorteil, dass es von allen Gästen verspeist werden kann – egal, ob sie fleischlos leben oder nicht. Darüber hinaus haben vegane und vegetarische Gerichte ein paar weitere Vorteile, die begeistern. Dazu gehören:

  • Vielfalt an Zutaten: Viele Gerichte und besondere Zutaten, die wir an Festtagsessen lieben, sind sowieso schon vegan oder vegetarisch. Niemand muss beispielsweise an Weihnachten auf Rotkraut oder an Ostern auf Spinat verzichten.
  • Neues ausprobieren: Ein Braten aus Nüssen, Linsen oder Bohnen? Avocado als vegane Ostereier? Spargel mit knusprigem Tofu? In der veganen und vegetarischen Festtagsküche gibt es immer etwas Köstliches zu entdecken.
  • Leicht zuzubereiten: Man muss keine neuen Kochtechniken lernen, um vegane und vegetarische Gerichte auszuprobieren. Sie sind sogar oft schneller zubereitet als vergleichbare Gerichte mit Fleisch.
  • Vorteile für Gesundheit und Umwelt: Wer öfter zu Fleischersatz greift, tut etwas Gutes für seinen Körper, die Tiere und den Planeten. Mit dem Wissen schmeckt uns vegetarisches und veganes Partyessen natürlich gleich noch besser.

Vegetarische und vegane Gerichte für die Feiertage

Welche Gerichte an Festtagen gerne gegessen werden, unterscheidet sich je nach Kultur, Jahreszeit, Anlass und Familie. Meist soll es aber etwas Besonderes sein, für dessen Zubereitung man sich sonst keine Zeit nimmt oder das aus bestimmten Gründen traditionell für diesen Tag vorgesehen ist. Auf all das muss man nicht verzichten, wenn man sich entscheidet, an den Feiertagen kein Fleisch zu essen. Die vegane und vegetarische Küche bietet Rezepte, mit denen man liebgewonnene Geschmäcker genauso wie ganz neue Aromen (wieder)entdeckt.

 

Die einfachste Methode, mehr fleischlose Alternativen in ein Festessen zu integrieren, ist es, wenn man erstmal ein einzelnes neues Gericht ausprobiert. Man kann zum Beispiel ein Ostermenü leicht mit einer vegetarischen oder veganen Quiche bereichern. Dafür gibt es online viele Rezepte, genauso wie für schmackhafte Ostermuffins mit Rhabarber oder Karottenkuchen ohne Milch und ohne Eier. Wer am Osterfest vor allem den Frühling feiert, indem er viel frische Salate zubereitet, kann diese mit gebratenen Tofuwürfeln oder den iglo Green Cuisine Falafel Bällchen aufpeppen und wird wahrscheinlich Speck und hartgekochte Eier nicht vermissen. Auch Suppen, die oft als Vorspeise an Feiertagen gereicht werden, brauchen nicht unbedingt eine Fleischeinlage. Stattdessen kann man sie durch geröstete Nüsse, Kresse, etwas Crème fraîche oder kleingeschnittene Kräuter abrunden.

 

Zu den Feiertagen im Winter kochen viele Menschen gerne würzig-deftige Gerichte wie Gänsebraten, Pasta mit viel Sauce und Fleischbällchen oder Eintöpfe. Genauso, wie man Osteressen vegetarisch zubereiten kann, sind auch wärmende, würzige Wintergerichte ohne Fleisch einfach gemacht. Alle Gerichte, die Faschiertes enthalten, können beispielsweise mit dem vegetarischen Faschierten von iglo zubereitet werden. Um cremige Saucen und Suppen herzustellen, kann man statt Schlagobers zu einer Creme auf Pflanzenbasis greifen oder Kokosmilch aus der Dose verwenden. Braten aus Linsen und Nüssen oder Rouladen aus Seitan mit Saucen auf Basis einer Gemüsebrühe schmecken zu Knödeln und Rotkraut genauso gut wie die Fleischversionen. Wer es im Winter nicht so deftig mag, kann sich die Feiertage auch mit Wintersalaten aus Feldsalat, Walnüssen, Granatapfelkernen und Zitrusfrüchten verschönern.

iglo macht es einfach, an Festtagen vegetarisch und vegan zu schlemmen

Ein Festtagsessen ist am gelungensten, wenn es alle an einen Tisch bringt und jedem schmeckt. Damit das auch bei einer bunten Gesellschaft aus Fleischliebhabern, Vegetariern und Veganern klappt, kann man zu den Produkten der Green Cuisine von iglo greifen. Die Zubereitung ist immer unkompliziert, und wer herausfinden möchte, was man mit den Bällchen, dem Faschierten und den Burger Pattys alles anfangen kann, lässt sich von den Green Cuisine-Rezepten inspirieren. Dort gibt es viele moderne oder traditionelle Gerichte mit den Produkten von Green Cuisine zu entdecken, die ebenso köstlich wie vielfältig sind und wunderbar zu Festtagsmenüs passen.

 

Daneben bietet iglo aber auch Tiefkühlgemüse, das bei vielen veganen und vegetarischen Gerichten an Ostern und Weihnachten nicht fehlen darf: von Naturgemüse, das in unzähligen Rezepten verwendet werden kann, über TK-Kräuter  zum Verfeinern bis hin zum besonders an Festtagen im Winter beliebten Rotkraut. Auch Früchte für Desserts und selbstgemachte Mehlspeisen sind im Sortiment und eignen sich für Schichtdesserts, heiße Fruchtsaucen und alle anderen zu Feiertagen beliebten Süßspeisen.