Spinat-Nockerl mit Schinken und Streifengemüse

Zubereitungszeit
'
Kochzeit
'
Personenanzahl
4

Spinat-Nockerl mit Schinken und Streifengemüse

Spinatnockerl selber machen – mit passiertem Spinat zaubern Sie ein schnelles Spinatnockerl Rezept!
Zubereitungszeit
'
Kochzeit
'
Personenanzahl
4

Zutaten

300 
Gramm 
Mehl griffig
3 
Stk 
Eier
1-2 
EL 
Milch
Salz, Muskat
100 
Gramm 
Zwiebelwürfel
1 
Packung(en) 
120 
Gramm 
Schinkenstreifen
1 
EL 
Butter
Salz & Pfeffer

Zubereitung

  1. Iglo Passierter Spinat auftauen.
  2. Mehl mit aufgetautem, passierten Spinat, Gewürzen und Eiern zu einem glatten Spätzle-/Nockerl-Teig verrühren.
  3. Eventuell mit 1-2 EL Milch die Konsistenz anpassen (der Teig sollte zäh sein, aber noch „tropfen“). 

  4. Spinatspätzle mit Hilfe eines Spätzle- oder Nockerl-Hobel in gesalzenes, kochendes Wasser einarbeiten.

  5. Aufkochen lassen.

  6. Sobald die Spätzle/Nockerl an der Wasseroberfläche schwimmen, sind sie fertig. 

  7. Mit einem Sieb aus dem Wasser heben und abtropfen lassen.

  8. Zwiebelwürfel in einer heißen Pfanne mit Butter anschwitzen.

  9. Iglo Streifengemüse Prinzess hinzugeben und umrühren.

  10. Die abgetropften Spätzle/Nockerl hinzufügen und unterrühren.

  11. Zuletzt Schinkenstreifen, Salz und Pfeffer hinzugeben und alles in der Pfanne gut erhitzen.

  12. Mit Tomatensalat servieren! 

Tipp

Für einen etwas deftigeren Geschmack können Sie je nach Belieben etwas geriebenen Bergkäse über die Spätzle/Nockerl reiben. 

Gelingt auch wunderbar mit dem Iglo Cremespinat mit Bärlauch.