Wissenswertes über Lachs und köstliche Rezept-Ideen

Wissenswertes über Lachs und köstliche Rezept-Ideen

Saftig, aromatisch gewürzt und raffiniert kombiniert – so schmeckt frischer Fisch am besten. Lachs ist ein echter Allrounder, wenn es um die Zubereitung schmackhafter Gerichte geht: Er schmeckt gebraten, gedünstet und in Salaten.

Welche Nährwerte hat Lachs zu bieten?

Nicht jeder Fisch weist die gleiche Konzentration an Nährstoffen auf; einige Fischarten haben mehr gesunde Fette als andere. Besonders wertvoll sind die langkettigen, ungesättigten Fettsäuren wie Omega-3-Fettsäuren, denn diese kann der menschliche Körper nicht selbst bilden; er muss sie also über die Nahrung aufnehmen. Die österreichische Ernährungspyramide enthält deshalb eine bis zwei Portionen Fisch pro Woche. Eine Portion Fisch entspricht etwa 150 Gramm – 70 Gramm davon sollten fettreicher Fisch sein. Zu den fettreichen Fischarten zählen unter anderem  Makrele, Hering und Lachs.

 

Lachs ist eine gute Proteinquelle. Die iglo ASC Atlantik Lachs Naturfilets enthalten beispielsweise rund 18 Gramm Eiweiß pro 100 Gramm Fisch. Proteine sind unter anderem wichtig für den Erhalt von Muskeln und Knochen. Lachs verfügt noch über weitere wertvolle Nährstoffe wie Selen, Jod, Vitamin D und B12 sowie die Omega-3-Fettsäuren Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA). Letztere spielen bei der Entwicklung des Gehirns eine entscheidende Rolle. Deshalb ist fettreicher Fisch bereits im Kindesalter für die Ernährung empfehlenswert.

Wo kommt der Lachs her?

Lachs ist anhand der grauen bis silbrigen Färbung des Fisches leicht zu erkennen. Charakteristisch ist auch sein leuchtend orangefarbenes Fleisch. Ein Lachs kann mehr als einen Meter lang und bis zu 35 Kilogramm schwer werden. Er ist im Nordatlantik, im Nordpazifik sowie in den angrenzenden Flüssen beheimatet. Der Atlantik Lachs von iglo wächst beispielsweise in geschützten Bereichen unter optimalen Bedingungen heran. Er stammt ausschließlich aus von ASC (Aquaculture Stewardship Council) verifizierten Aquakulturen. Die iglo Wildlachs Naturfilets sind mit dem MSC-Umweltsiegel (Marine Stewardship Council) ausgezeichnet, sie stammen somit aus nachhaltigem Fischfang.

Tiefkühl-Lachs: Praktisch, nährstoffreich und köstlich

Damit der Fisch ganz frisch ist, wenn Sie ihn zubereiten, werden Lachs und andere Fischarten nach dem Fang sofort tiefgefroren. Auf diese Weise bleibt der Fisch aromatisch. Möchten Sie ihn nach dem Kauf nicht sofort verarbeiten, können Sie ihn im Tiefkühlfach noch eine ganze Zeit lang aufbewahren.

 

Da Tiefkühlfisch das ganze Jahr über im Supermarkt erhältlich ist, sind Sie nicht von der jeweiligen Fangsaison abhängig und können köstliche Fischrezepte nachkochen und genießen, wann immer Sie möchten. Und das Beste: Gefrorener Fisch ist nachweislich genauso nährstoffreich wie Frischfisch.

So bereiten Sie Lachs richtig zu

Lachs lässt sich auf viele Arten wohlschmeckend zubereiten. Braten Sie beispielsweise die iglo MSC Wildlachs Naturfilets mit etwas Öl in einer beschichteten Pfanne langsam an. Würzen Sie den Fisch nach Belieben, zum Beispiel mit Salz, Pfeffer, Knoblauch, etwas Zitronensaft und Thymian. Alternativ bestreichen Sie den Lachs mit etwas Honig, streuen Kräuter darauf und lassen ihn auf dem Backblech oder in einer Auflaufform im Backrohr garen. Dazu schmeckt eine leichte Dillsauce hervorragend.

 

Sehr schonend ist die Zubereitung im Dampfgarer. Dabei bleibt ein Großteil der wertvollen Nährstoffe und das natürliche Aroma des Lachses erhalten. Der Vorteil: Beim Dampfgaren können Sie gleichzeitig das Gemüse mitgaren. Wie wäre es zum Beispiel mit Erdäpfeln und grünem Spargel? Das saftige MSC Feinschmecker Filet Wildlachs mit Zitrone & Dille ist bereits perfekt verfeinert und lässt sich sogar in der Mikrowelle zubereiten. Dank des praktischen Aromabeutels benötigt der Lachs nur etwa sechs Minuten Garzeit.

 

Tipp: Zarte Lachsfilets können Sie auch hervorragend auf dem Griller zubereiten. Legen Sie etwas Alufolie unter den Fisch, damit er nicht am Grillrost kleben bleibt und wunderbar saftig wird.

Lachs schmackhaft kombinieren

Noch vielfältiger als die Zubereitungsmöglichkeiten sind die Rezeptideen für Lachs. Ob als Pizzabelag oder als Zutat in einer cremigen Suppe – Lachs schmeckt fast jedem und er ist zudem äußerst nahrhaft. Der Fisch lässt sich ganz unterschiedlich würzen: Das zurückhaltende, aber unverwechselbare Aroma von Lachs kommt in mild gewürzten Gerichten ebenso gut zu Geltung wie in pikanten.

 

Zu den schnell zubereiteten Gerichten gehören Lachs Strudelecken, die sich hervorragend zum Mitnehmen für die Mittagspause, für ein Picknick oder einfach als TV-Snack für zu Hause eignen. Dazu passen verschiedene Dips, sodass geschmackliche Abwechslung garantiert ist. Ein Trendgericht sind Bowls mit Lachs. Probieren Sie zum Beispiel die Lachs Terryiaki Bowl. Ebenso köstlich und schnell zubereitet sind die Lachs-Spinat-Kartoffelpuffer aus der iglo 3-Zutaten-Küche. Verfeinert mit Pinienkernen überzeugen sie auch anspruchsvolle Gaumen. Auch harmoniert Lachs mit zahlreichen Produkten aus der iglo Ideenküche hervorragend.

 

Bringen Sie das feine Lachs-Aroma zur Geltung, indem Sie zarte Lachsfilets zum Beispiel mit einer knusprigen Kruste aus Chia-Samen versehen und es mit Thai Curry anrichten. Bei einer Spinat-Quiche mit Lachs isst auch das Auge mit: Kombinieren Sie dafür Blattspinat Zwutschgerl mit iglo Atlantik Lachs, verarbeiten Sie alle Zutaten zu einer Quiche und richten Sie sie mit Sauerrahm und einem frischem Salat an – schon haben Sie ein perfektes Mittag- oder Abendessen. Mit einem Lachscarpaccio oder Garnelen-Lachs-Spießen auf Spinat-Risotto begeistern Sie auch Ihre Gäste.