Seite teilen
Seite teilen

Proteine und Erbsen

tag

Was Proteine für unsere Gesundheit tun

Unser Körper muss seine Nährstoffe aus verschiedensten Nahrungsquellen beziehen um gesund zu bleiben. Proteine zählen zu den Hauptnährstoffen, die wir alle zum Leben benötigen. Sie tragen wesentlich zum Wachstum, zur Entwicklung und zur Regeneration des Körpers bei. Damit wir unserem Körper die nötigen Nährstoffe zuführen können, ist es wichtig, dass wir uns ausgewogen ernähren und dazu gehört es auch genügend Proteine zu uns nehmen.

Proteine zählen mit Fetten und Kohlenhydraten zu den drei energieliefernden Makronährstoffen. Als Makronährstoffe werden sie in großen Mengen benötigt, um die täglichen Abläufe im Körper zu gewährleisten – im Gegensatz zu den Mikronährstoffen, von denen geringere Mengen ausreichen. Makronährstoffe wie Proteine sind essentiell für die Bildung neuer Zellen sowie für die Erneuerung von Muskel-, Haut- und Knochengewebe. Da unser Körper eine Vielzahl von Funktionen aufrechterhalten muss, müssen wir ihm genügend Nährstoffe aus den richtigen Quellen zuführen, die diese Vorgänge am Laufen halten.

Wir können unseren Körper am besten mit Proteinen in ausreichender Menge und Qualität versorgen, wenn wir eine breite Palette an Nahrungsmitteln essen. Indem wir eine breite Palette an Nahrungsmitteln zu uns nehmen können wir unseren Körper ausreichend mit qualitativ hochwertigen Proteinen versorgen. Dazu gehören etwa Hülsenfrüchte wie Erbsen und andere pflanzliche Proteinlieferanten, aber auch Fisch und mageres Fleisch.

Eine ausgewogene Ernährung mit einem hohen Anteil an pflanzlichen Proteinen trägt dazu bei, dass wir unseren Körper gesund erhalten.


What is a balanced diet?

Warum sind Proteine so wichtig für unsere Gesundheit?

Proteine sind Nährstoffe, die die Grundstruktur unseres Körpers aufbauen. Ob Zellen, Organe, Muskeln, Knochen oder Bindegewebe – sie alle bestehen zu einem hohen Anteil aus Proteinen. Unser Körper ist auch auf Proteine angewiesen, um lebenswichtige Strukturen erneuern zu können, die zur Erhaltung der grundlegenden Körperfunktionen notwendig sind.

Verschiedene Lebensmittel versorgen den Körper in unterschiedlichem Ausmaß mit Proteinen. Proteine bestehen aus einzelnen Aminosäuren von denen nicht alle im Körper gebildet werden können – diese bezeichnet man als essentielle Aminosäuren, da sie über die Nahrung aufgenommen werden müssen. Wir unterscheiden zwischen vollständigen Proteinquellen, die alle essentiellen Aminosäuren in ausreichender Menge enthalten, und unvollständigen Eiweißquellen, die nur einen Teil dieser essentiellen Aminosäuren beinhalten.

Da Proteine die Grundbausteine für all unsere Körperzellen sind, sollten wir uns überlegen, welche Arten von Lebensmitteln wir essen, um unseren täglichen Nährstoffbedarf zu decken. Wenn wir nicht genügend Proteine mit der Nahrung aufnehmen, kann das zu Mangelerscheinungen führen und unseren Körper krank machen. Typische Anzeichen für einen Proteinmangel sind sprödes Haar und brüchige Nägel.

the role of vegetables

Pflanzliche Proteinquellen

Pflanzliche Proteinquellen sind eine gesunde und schmackhafte Alternative zu tierischem Protein, mit denen der tägliche Proteinbedarf gedeckt werden kann. Hülsenfrüchte, Nüsse und Ölsaaten sind wertvolle Proteinlieferanten, die sich in verschiedenste Rezepte einbauen lassen.

Durch das Kombinieren von Proteinen können verschiedene unvollständige Proteinquellen ergänzt werden, um den Körper vollständig mit allen essentiellen Aminosäuren zu versorgen. Isst man also eine Vielfalt an proteinreichen Lebensmitteln, so kann man sicherstellen, dass der Körper alle essentiellen Aminosäuren erhält, die er benötigt.

increasing fish consumption

Erbsen: Eine wertvolle Quelle an pflanzlichem Eiweiß

Erbsen sind eine hervorragende Quelle an Proteinen. Sie sind köstlich, proteinreich und vielseitig einsetzbar, sodass du sie als Zutat oder Beilage zum Verfeinern vieler Gerichte einsetzen kannst. Mit tiefgekühlten Erbsen wird es noch einfacher, pflanzliche Proteine in die Ernährung einfließen zu lassen. Du kannst sie direkt aus dem Tiefkühler nehmen, ohne sie extra putzen oder einweichen zu müssen.

Erbsen können auch mit anderen pflanzlichen Proteinen kombiniert werden, sodass mit einer Mahlzeit alle essentiellen Aminosäuren zugeführt werden. Es ist aber nicht notwendig alle essentiellen Aminosäuren auf einmal zu sich zu nehmen, sie können auch über den Tag verteilt aufgenommen werden, damit dein Körper insgesamt auf seine Kosten kommt.

Versuche, proteinreiche Erbsen mit anderen hochwertigen Proteinquellen wie Bohnen, Linsen oder bestimmten Vollkorngetreideprodukten zu kombinieren, um in den Genuss von Proteinen aus verschiedensten Quellen zu gelangen.

Diese Option eignet sich besonders gut für eine vegane oder vegetarische Ernährung. Durch die Kombination verschiedener pflanzlicher Proteinquellen kannst du deinen gesamten Eiweißbedarf abdecken und dazu beitragen, dass dein Körper gesund bleibt.